Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Praxis vom 12.11.2008

Hallo an alle!

Heute hatten wir im Physikunterricht die Ehre mit den Schülern Experimente durchzuführen. Am Anfang war ich ein bisschen nervös, da ich nicht genau wusste ob die Experimente funktionieren und ob sich die Kindern an die Regeln halten die man aufgestellt hat.
Während meinem "Auftritt" merkte ich aber, dass ich ganz gut mit der neuen Situtation klar gekommen bin und mir die Unterrichtsplanung bzw. die Vorbereitung zu den Experimenten sehr geholfen hat.

Man kann den Physikunterricht wirklich sehr abwechslungsreich gestalten, sodass Physik keinesfalls "fad" sein muss. Ich hab dies heute erfahren dürfen.

An meine Kolleginnen: Wie fandet ihr meinen bzw. euren Auftritt?

 In Mathematik durften wir uns eine Schularbeit ansehen, was auch sehr interessant war. Unsere Praxislehrerin zeigte uns wie sie solch eine Schularbeit zusammenstellt. Ich finde diese Art total super: man muss insgesamt 4 Beispiele lösen je ein Beispiel zu einem Thema.
Allerdings kann man bei der Schularbeit zwischen 12 Beispielen wählen, also es gibt 4 einfache, 4 mittlere und 4 schwere Aufgaben, wenn man allerdings nur die 4 einfachen macht bekommt man eine 5 (lt. Notenspiegel).

Die Kinder können also wählen in welchem Bereich sie welche Aufgabe lösen. Diese Methode find ich echt sehr gut!

13.11.08 14:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen